Du möchtest wissen, wie viel ein Hochzeits DJ für einen Abend kostet? Dann klicke jetzt nicht weg, sondern bleibe genau hier auf dieser Webseite!

Was ein Hochzeits DJ kostet, lässt sich nicht so einfach pauschal beantworten. Hier spielen viele unterschiedliche Faktoren wie z.B. der Veranstaltungsort, die Buchungsvariante oder der Buchungszeitpunkt eine wichtige Rolle.

Um Dir am Ende aber trotzdem eine zufriedenstellende Antwort geben zu können, haben wir dieses Thema nachfolgend detailliert behandelt. Am Ende dieses Beitrages wirst Du für Dich herausfinden, mit welchem Preis Du für Deinen Discjockey kalkulieren musst.

Preisunterschiede in der Buchungsvariante

Die erste Differenzierung des Preises findet in der Buchungsvariante statt. Im Allgemeinen kann man zwischen einer “Open End Pauschale” und einer “zeitlich begrenzten Pauschale mit Erweiterungsoption” unterscheiden.

Preise für eine Open End Pauschale:

  • semi professioneller DJ: 300 EUR
  • durchschnittlicher DJ: 500 EUR
  • überdurchschnittlicher DJ: 700 EUR
  • langjähriger DJ mit viel Erfahrung: ab 900 EUR

Preise für eine 5-Stunden-Pauschale:

  • semi professioneller DJ: 200 EUR
  • durchschnittlicher DJ: 300 EUR
  • überdurchschnittlicher DJ: 400 EUR
  • langjähriger DJ mit viel Erfahrung: ab 500 EUR

Bei den Angaben handelt es sich um Beispiele. Während die Open End Pauschale den Endpreis definiert, können bei der begrenzten Pauschale weitere Kosten pro zusätzlicher Spielstunde hinzukommen.

Die Preisbeispiele enthalten zudem keine Fahrtkosten oder Zusatzbuchungen wie z.B. Karaoke oder Lichttechnik.

Regionale Preisunterschiede

Nicht zu vernachlässigen sind die regionalen Preisunterschiede. Deshalb haben wir für Dich zum Vergleichszweck Preise von verschiedenen Hochzeits DJs aus 20 deutschen Städten angefragt.

Alle Anfragen haben wir am 8. November 2018 gestartet. Unsere Hochzeitsfeier sollte am Samstag, den 20. Juli 2019 mit 150 Gästen in der jeweiligen Stadt stattfinden. Den DJ wollten wir von 18 Uhr bis 3 Uhr morgens buchen.

Für jeden Ort haben wir mehrere Angebote von unterschiedlichen DJs erhalten. Für den Vergleich haben wir jeweils nur das günstigste Angebot herangezogen.

Anmerkung: Die Angaben sind Komplettpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Dies ist das Ergebnis:

Freiburg: 658
Nürnberg: 614
Ulm: 599
München: 594
Stuttgart: 594
Hannover: 556
Bremen: 555
Essen: 538
Osnabrück: 538
Düsseldorf: 533
Magdeburg: 524
Köln: 518
Dortmund: 514
Frankfurt a. M.: 512
Erfurt: 503
Leipzig: 485
Hamburg: 469
Dresden: 455
Berlin: 453
Rostock: 389

Auffallend ist, dass Städte aus Süddeutschland am teuersten sind. Hingegen sind Städte aus Ostdeutschland am günstigsten.

Dies ist mit den geringeren bzw. höheren Lebenshaltungskosten und dem geringen bzw. hohen allgemeinen Lohnniveau zu begründen. Ein DJ aus München benötigt zum Leben prinzipiell mehr Geld als ein DJ aus Leipzig.

Spitzenreiter in unserem Vergleich wurde Freiburg mit dem höchsten Preis von 658 Euro für die Beschallung unserer Hochzeitsfeier. Dies ist mit der geographischen Lage Freiburgs im äußersten Südwesten Deutschlands begründet.

Veranstaltungen auf dem Land sind grundsätzlich teurer als jene in Großstädten. In Ballungszentren wie Berlin oder dem Ruhrgebiet ist das Angebot von DJs auch höher. Zudem kommen die kurzen Anfahrtswege für die DJs hinzu, die den Preis weiter senken.

Das günstigste Angebot von 389 Euro für unsere Hochzeitsfeier haben wir von einem DJ aus Rostock erhalten. Im strukturschwachen Mecklenburg-Vorpommern mit einer Arbeitslosigkeit von 7,1% (Stand Oktober 2018) ist dies auch nicht verwunderlich.

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • DJs aus Süddeutschland sind am teuersten
  • DJs aus Ostdeutschland sind hingegen am günstigsten
  • Der Grund sind die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten
  • Preise für DJs in Ballungszentren sind prinzipiell geringer

Saisonale Preisunterschiede

Die meisten Hochzeiten finden im Sommer statt. In der Zeit von Mai bis September müssen die Hochzeits DJs ihre wenigen Samstage deshalb so teuer wie möglich verkaufen. Hier trifft eine hohe Nachfrage auf ein niedriges Angebot.

In der Zeit von Oktober bis April finden relativ wenige Hochzeiten statt. Deshalb versuchen viele Hochzeits DJs ihre freien Termine mit Sonderangeboten zu verkaufen. Hier sind bis zu 30% Discount möglich.

Unser Tipp: Feiere Deine Hochzeit im Sommer und spare trotzdem Geld. Wenn Du Deine Feierlichkeiten auf einen Freitag legst, kannst Du enorme Kosten sparen. Freitage werden auch im Sommer prinzipiell nicht so oft gebucht wie Samstage.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Im Sommer sind die DJs am teuersten
  • Im Winter sind sie am günstigsten
  • Freitage sind günstiger als Samstage

Weitere Kostenfaktoren

Zudem können auch noch weitere Kosten für Zusatzbuchungen anfallen. Viele DJs bieten für große Hochzeitsgesellschaften ab 150 Gästen eine erweiterte Licht- und Tontechnik an, welche mit weiteren Kosten verbunden ist.

Außerdem gehört in der Regel eine Nebelmaschine, eine Karaoke Anlage oder eine Fotobox nicht zu dem standardmäßigen Paket einer DJ Buchung dazu. Hier fallen wiederum zusätzliche Kosten an, auf welche wir nachfolgend eingehen möchten.

Die erweiterte Tontechnik

Ab einer Hochzeitsgesellschaft von 150 Gästen kann es sinnvoll sein eine erweiterte Soundanlage zu buchen. Die Kosten sind je nach Art der Anlage unterschiedlich. Auf jeden Fall sollte man mit 150 Euro Zusatzkosten rechnen.

Die erweiterte Lichttechnik

Bei den meisten DJs ist in der Grundausstattung eine völlig ausreichende Lichtanlage bereits vorhanden. Möchte man aber jetzt auf spezielle Lasereffekte oder computergesteuerte PAR-Scheinwerfer nicht verzichten, dann können schon einmal bis zu 300 Euro zusätzlich anfallen.

Nebelmaschine

Wie der Name schon sagt, produziert eine Nebelmaschine Nebel, welcher gesundheitlich grundsätzlich unbedenklich ist. Dieser Nebel hat den Effekt, dass die bunten Lichter einer Lichtanlage in der Luft gut zu sehen sind.

Eine Nebelmaschine kann bei vielen DJs bereits ohne Aufpreis dazu gebucht werden. Ansonsten solltest Du mit zusätzlich 50 Euro rechnen.

Karaoke Anlage

Wie funktioniert eine Karaoke Anlage?

Für echte Liebhaber ist eine Karaoke Anlage ein Muss auf jeder Party. Wie von *karaoke-anlage.info* beschrieben, besteht diese Anlage aus einem Lautsprecher, einem Verstärker, einer Audioquelle (z.B. DVD oder Smartphone), einem Bildschirm und Mikrofonen.

Handelt es sich um eine Karaoke Anlage für den professionellen Gebrauch, dann können auch schon mal 150 Euro zusätzliche Kosten anfallen. Dann sollte die Anlage aber anstelle eines Bildschirms einen Beamer mit Leinwand enthalten.

Fotobox

Einige Hochzeits DJs haben ihr Serviceangebot bereits mit einer Fotobox erweitert. Bei den externen Anbietern kannst Du eine Fotobox bereits für 250 Euro für Deine Party mieten.

Wenn Dein DJ die komplette Planung, den Transport und den Auf- und Abbau der Fotobox durchführen soll, dann solltest Du mit ca. 300 Euro zusätzlichen Kosten rechnen.

Die Zusatzkosten zusammengefasst:

  • Größere Tontechnik: 150 Euro
  • Größere Lichttechnik: 300 Euro
  • Nebelmaschine: 50 Euro
  • Karaoke Anlage: 150 Euro
  • Fotobox: 300 Euro

Hier erhältst Du Preislisten von DJs

Du siehst, es gibt viele Faktoren, die den Preis für Deinen Hochzeits DJ beeinflussen. Am besten ist es, wenn Du Deine individuellen Wünsche und Anforderungen mit Discjockeys aus Deiner Region detailliert besprichst.

Daher empfehlen wir Dir eine kostenlose und unverbindliche Anfrage zu stellen. Gebe in unserem Anfrageformular alle wichtigen Daten zu Deiner Feier an und beschreibe genau, was Du Dir wünschst und vorstellst.

Wir leiten Deine Anfrage dann an passende und freie Hochzeits DJs weiter. Kurze Zeit später wirst Du viele Angebote per E-Mail erhalten und kannst Dir so das beste Bild über die Kosten Deines Hochzeits DJs machen.

Was musst Du jetzt konkret machen?

Trage in der unteren Box Deine E-Mail Adresse ein. Wir senden Dir dann per E-Mail den Link zu unserem Anfrageformular zu.

Was muss ich jetzt machen?

Trage in dieser Box Deine E-Mail Adresse ein. Wir senden Dir dann per E-Mail den Link zu unserem Anfrageformular zu.

privacy Du kannst Deine E-Mail Adresse jederzeit wieder löschen.

 

Tipps: So kannst Du Kosten sparen

Natürlich hast Du auch die Möglichkeit bei der Buchung Deines Hochzeits DJs Geld zu sparen. Im Nachfolgenden möchten wir Dir diesbezüglich weitere Tipps mit auf dem Weg geben.

Technik von der Location nutzen

-> Link mit # setzen, damit es gleich zum passenden Ort springt

Wie wir bereits in unserem Beitrag *Tipps zur DJ Buchung* beim Punkt Location geschrieben haben, kannst Du Geld sparen, indem Du die vorhandene Technik aus Deiner Veranstaltungslokalität nutzt.

Frage deswegen vor Deiner DJ Buchung unbedingt bei Deiner Location nach, ob sie Technik vor Ort haben, die Dein DJ für die Party benutzen kann. Somit musst Du dieses Equipment nicht mehr bei Deinem DJ separat buchen.

Frage bei Deiner Location nach diesen Sachen:

*grünes Häcken

  • diverse Lichteffekte
  • zusätzliche Speaker Lautsprecher
  • Karaoke Anlage
  • Nebelmaschine
  • Seifenblasenmaschine

Wichtiger Tipp: Spreche Dein Vorhaben vorher unbedingt mit Deinem DJ ab. Du kannst Deinem Discjockey offen und ehrlich sagen, dass in der Lokalität z.B. eine Karaoke Anlage vorhanden ist und Du diese gerne nutzen möchtest, da Du sie kostenfrei bekommst.

DJ aus einer günstigeren Region buchen

Im Punkt *regionale Preisunterschiede* haben wir dargestellt, wie sich die Kosten für einen Hochzeits DJ regional unterscheiden. Dies ermöglicht Dir einen DJ aus einer benachbarten günstigeren Region zu buchen, um Kosten zu sparen.

So beträgt die Entfernung von Erfurt bis ins fränkische Bamberg laut Google Maps nur 173 Kilometer. Dafür sind die Kosten für einen Hochzeits DJ aus Thüringen in der Regel niedriger als für einen DJ, der in Bayern wohnt.

Von Rostock bis nach Hamburg sind es gerade einmal 180 Kilometer. Wenn Du Deine Hochzeit also in Hamburg feierst dann solltest Du Dir auf jeden Fall auch Angebote von DJs aus Rostock und Umgebung einholen.

Unser Tipp: Nutze unsere DJ Anfrage. So erhältst Du auch Angebote von DJs aus Nachbarregionen und kannst die Kosten direkt miteinander vergleichen. Gebe dazu im oberen oder unteren Bereich dieser Webseite Deine E-Mail Adresse ein.

Buchung frühzeitig abschließen

So banal es klingt: Die frühzeitige Buchung Deines DJs sichert Dir den besten Preis. Kurzfristige Buchungen sind immer mit höheren Kosten verbunden.

Wenn Du es schaffst spätestens 9 Monate vor Deiner Hochzeit Discjockeys anzufragen, dann solltest Du auf jeden Fall niedrige Preise angeboten bekommen.

Sehe also zu, dass Du Deinen Hochzeits DJ so früh wie möglich verbindlich buchst. Das gibt Deinem DJ Planungssicherheit und er dankt es Dir mit einem günstigen Preis.

Alle wichtigen Punkte zusammengefasst:

  • Nutze Technik, die bereits vorhanden ist und spare Geld
  • Oft sind DJs aus benachbarten Bundesländern günstiger
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm: Buche früh und spare viel

Diese Kosten hat der DJ

Der Vollständigkeit halber möchten wir außerdem auch auf die Kosten eingehen, die Dein Hochzeits DJ zu tragen hat. Wichtig zu erwähnen ist, dass es sich bei unserer Aufzählung nur um Beispiele und nicht um alle Kosten handelt.

DJ Technik

Professionelles DJ Equipment bestehend aus Mixer, zwei CD-Playern, Laptop und Verstärker kann schon je nach Hersteller 3000 Euro kosten. Dazu kommt die Soundtechnik, welche aus zwei Speakern und einem Subwoofer besteht, für noch einmal 2000 Euro.

Nicht zu vergessen sind einfache Lichteffekte für 300 Euro, zwei gute Funkmikrofone für insgesamt 200 Euro und z.B. eine Nebelmaschine für 100 Euro.

Marketing

Um an Aufträge zu gelangen, müssen DJs Werbung schalten. Wenn man sich gut auskennt und erfolgreiches Marketing z.B. über Google Ads betreibt, dann sollte man mit 80 Euro Kosten pro Auftrag kalkulieren, die man an Google zahlt.

Zudem gibt es auch noch Portale wie beispielsweise ***weltklassejungs.de***, die eine prozentuale Gebühr pro Auftrag berechnen.

*Unser Tipp: Wenn Du ein DJ bist und nach Aufträgen suchst, dann kannst Du Dich *hier* bei uns bewerben. Wir erhalten täglich Kundenanfragen aus ganz Deutschland, von denen Du mit Sicherheit profitieren wirst.

Verschleiß

Selbstverständlich geht auch mal die beste DJ Anlage oder der eine oder andere Lichteffekt mit der Zeit kaputt. Wenn die Garantiezeit dann abgelaufen ist, muss man neue Technik kaufen.

Außerdem wird Dein Hochzeits DJ auch nicht mit Bus und Bahn zu Deiner Hochzeitslocation kommen, sondern mit seinem eigenen PKW. Und auch PKWs verursachen Verschleißkosten, die in jeder Kostenkalkulation mit einbedacht werden sollten.

Steuern

Ja, auch DJs sind steuerpflichtig. Der Endbetrag für den Kunden in Deutschland muss ein Bruttobetrag sein. Die Mehrwertsteuer in Höhe von momentan 19% muss also im Endpreis enthalten sein.

Wenn Du also einen DJ für beispielsweise 600 Euro Open End buchst, fallen davon 95,80 Mehrwertsteuer an, die der DJ an das Finanzamt entrichten muss. Übrig bleiben also 504,20 Euro, wovon noch keine Einkommen- und Gewerbesteuer abgezogen worden ist.

Ein Appell an den Kunden

Wie Du siehst, hat Dein Discjockey viele Kosten zu tragen. Wir bitten jeden Kunden, bevor er einen DJ für seine Hochzeit bucht, dies zu bedenken.

Ebenfalls sollte es Dir zu denken geben, dass es nahezu unmöglich ist, wenn DJs ihre Dienste für unter 300 Euro anbieten. Von Professionalität kann dann hier keine Rede sein.

Als Gründer und Inhaber von 123anfrage.de schreibt Michael heute über spannende Themen in den Bereichen: DJ, Band und Fotografen. Damals führte er eine DJ Agentur und legte selbst als mobiler DJ auf. Seine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann absolvierte er in Berlin.